Ein entspannter Start ins neue Jahr 2020!

Ein entspannter Start ins neue Jahr 2020!

Wenn Weihnachten vorrüber ist, alle Geschenke ausgepackt sind, die Verwandtschaft abgereist ist und die Sektflaschen von Silvester weggeräumt sind, ist die Zeit doch mal wieder dieses oder jenes gemeinsam zu machen oder ein bisschen Selfcare zu betreiben, bevor einen der Arbeitsalltag im neuen Jahr wieder einholt.

Wir haben hier ein paar tolle Vorschläge, um die ersten Tage im neuen Jahr mit den Liebsten oder auch alleine genießen zu können.

Lass uns doch mal wieder…

Schlittschuhlaufen! Wann standet ihr das letzte Mal auf Kufen? Vermutlich mit 13/14 Jahren beim alljährlichen Wintersporttag der Schule oder Samstags mit den besten Freunden in der Eisdisco im Donaubad? Dann wird es jetzt mal wieder Zeit zu testen, wie es um eure Fähigkeiten auf dem Eis steht. Auf jeden Fall macht es viel Spaß, egal ob man auf dem Hintern landet oder nicht oder gerade deshalb?!

in die Sauna/ ins Thermalbad gehen! Den Weihnachtsstress und den Kater von Silvester rausschwitzen und die durchdringende Wärme genießen. Ein bisschen Selfcare tut jedem gut, vor allem nach dieser stressigen Zeit. Das Donaubad bietet viele Möglichkeiten einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

in die Bibliothek, sich dort vor ein Regal des Lieblingsgenres auf den Boden setzen und so viele Bücher anlesen, wie man möchte. Das Schöne an Bibliotheken ist, dass man dort zur Ruhe kommt. Es gibt kein hektisches Treiben wie in den großen Buchläden der Stadtmitte, kein Gedrängel und keinen Lärm. Vor allem aber bieten viele Bibliotheken wie z.B. die Stadtbibliothek Ulm regelmäßig Lesungen für Groß und Klein an.  

einen Schneemann bauen! Ja ihr habt richtig gelesen. Sofern es richtig schönen Pappschnee geschneit hat natürlich. Aber was gibt’s Schöneres? Da werden Kindheitserinnerungen wach.

Bouldern/ Klettern gehen! Spätestens seit die Ninja Warrior Shows in Deutschland angekommen sind und über die heimischen Bildschirme flimmern, sind alle im Kletterfieber. Zeit mal zu testen wie es um eure “Griffkraft” steht. Was meint ihr wie weit würdet ihr kommen? In der Einstein Boulderhalle Ulm gibt es definitiv genug Möglichkeiten, dass an einer der Boulderwände auszutesten. Na, wer traut sich?

den ganzen Tag im Pyjama bleiben! Dazu einfach Wollsocken, Pizza & die Lieblingsserie kombinieren. Wer eine Katze hat umso besser, die kommt garantiert mit auf’s Sofa. Kuschelfaktor hoch 10! Was da draußen los ist, interessiert uns heute einfach nicht die Bohne!  

alle Vorsätze heute noch mal überdenken. Was macht uns wirklich glücklich? Was ist realistisch? Oftmals nimmt man sich viel zu viel vor, da ist das Scheitern schon vorprogrammiert. Mein einziger Vorsatz für 2019 war zum Beispiel: Mutiger sein! Ein Vorsatz den man in vielen Lebenslagen anwenden kann und der sich sehr individuell ausdrücken lässt, je nachdem was Mut für jeden einzelnen bedeutet.

endlich mal in Körperwelten der Tiere, das bis zum 26.02.2020 verlängert wurde. Wer bis jetzt noch nicht dort war, hat die Chance die ruhigen Tage nach Silvester zu nutzen, um sich diese tolle Ausstellung anzusehen.

Maultaschen selber machen. Jetzt hat man die Ruhe weg, um die Vorräte an selbst gerollten Maultaschen aufzufüllen. Endlich kann jeder mal genau die Füllung kreieren, die er haben will. Ob klassisch mit Fleisch-Spinat-Füllung oder vegetarisch mit Mangold und Bergkäse. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir wollen Abwechslung auf den Teller, denn sooo viele Sorten gibt es leider nicht im Supermarkt. Da muss schon von selbst gerollt werden.  

schauen, was es 2020 für Konzerte gibt. Damit man sich nicht wieder ärgert ein tolles Konzert verpasst zu haben, sollte man jetzt einmal nachschauen welche Künstler 2020 so in Ulm zu sehen sind. Entweder im Veranstaltungskalender Ulm, auf den verschiedenen Ticketplattformen oder direkt bei der Ratiopharm Arena Ulm/Neu-Ulm. Es gibt schon jetzt viel Programm für die kommenden Monate. Ist was für euch dabei?

Christina Klösel
Christina Klösel

Design mit Roundhouse-Kick bekommt man bei Christina, denn sie macht seit 2011 Capoeira, eine brasilianische Kampfkunst. Genauso gut wie ihre Kicks platziert die Kommunikationsgestalterin den Fokus aufs Wesentliche, denn viel Schnick Schnack und drumherum ist bei ihr fehl am Platz. Was bei Christina aber immer einen Platz findet ist die Liebe für Designermöbel, gutes Essen und spannende Bücher. Seit Juni 2019 unterstützt die ehemalige Schwäbisch Gmünderin #sowasvonulm und fühlt sich schon jetzt sehr heimisch in ihrer neuen Heimat an der Donau. #designmitkick #typografie #fotografie #foodie #bücherwurm

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.
Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar