0

Vom Bauzaunbanner zum Tagesbegleiter

Vom Bauzaunbanner zum Tagesbegleiter

Kleine Umhängetaschen oder Beachbags mit modernen Prints und 100 % Ulmfeeling: Der Sedelhöfe-Projektentwickler DC Developments hat in Kooperation mit dem Ulmer City Marketing und dem Kreativduo J&L eine upgecycelte Taschenkollektion entworfen.

Ab dem 16. August 2021 können die exklusiven Tagesbegleiter für den wöchentlichen Markteinkauf, einen Sommertag an der Donau oder ein Treffen mit Freunden im Café gekauft werden.

Mit dem Soft-Opening des Stadtquartiers Sedelhöfe am 16. Juli 2020, eröffnete der Projektentwickler DC Developments die Sedel Gallery:

Ein 360-Grad erlebbares Kunstwerk auf Fenstern und Bauzaunbannern rings um den Albert-Einstein-Platz, ein Kunstprojekt auf Bauzaunbannern, das Fotografien des früheren Ulms mit Bildern heutiger Ulmer*innen sowie Elementen der Street Art vereint und so eine Symbiose aus Historie und Moderne schuf. Mit dem Fallen der Bauzäune zum Ende des Jahres, fielen auch die bedruckten Banner – doch DC Developments lässt das Kunstprojekt weiterleben: Gemeinsam mit dem Ulmer City Marketing e.V. und dem Kreativduo J&L ist ein Kooperationsprojekt entstanden.

Uns war direkt klar, dass wir die Banner erhalten möchten, denn sie waren Teil einer der größten Meilensteine im Bauprozess der Sedelhöfe und sind zu schön, um entsorgt zu werden. Wir sind sehr froh, dass wir dieses Herzensprojekt gemeinsam mit dem Kreativduo J&L und dem Ulmer City Marketing realisieren“, sagt Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter von DC Developments.

Die gebürtigen Ulmer*innen des Kreativduos J&L, Julian Adam und Lara Göhner, folgen seit 3 Jahren ihrer gemeinsamen Leidenschaft einzigartige Produkte zu designen und in Handarbeit herzustellen. Diese reichen von Fahrradtaschen über T-Shirts bis hin zu Lautsprechern. Im Rahmen des Upcycling-Kooperationsprojektes verarbeiteten sie das für Bauzäune typische Meshmaterial zu hochwertigen Tagesbegleitern. „Als wir von der Idee das erste Mal gehört haben, waren wir direkt begeistert und haben angefangen zu brainstormen, welche Produkte wir aus den Bauzaunbannern kreieren können, ohne zu viel zusätzliches Material verwenden zu müssen und dennoch für ausreichend Stabilität und Ästhetik zu sorgen“, äußert sich Lara von J&L. Im Laufe des Prozesses baute das Duo ein weiteres upgecyceltes Element in die Taschen ein: Die Ringe, welche der Trägerhaltung dienen, sorgten einst für die Blockierung des Sprühknopfes in frischen Sprühdosen von lokalen Graffiti Künstler*innen.

Aus insgesamt 66 m² Plane entstanden 100 Taschen in vier verschiedenen Formaten: kleine Umhängetaschen für das Wichtigste im Alltag, geräumige Shopper für den Einkauf oder einen Tag im Park, Schultertaschen für die Arbeit, die Uni oder einen Stadtbummel sowie eine limitierte Anzahl von 10 Kurierrucksäcken mit komfortablen Schultergurten.

Die Taschen sind Ulm durch und durch“, sagt Sandra Walter vom Ulmer City Marketing. Als Markenbotschafter der Stadt ergänzt der Ulmer City Marketing e.V. die Konzeption des Projektes ideal und übernimmt außerdem den Vertrieb. „Wir sind sehr glücklich, dass die Banner durch das Upcycling ein zweites Leben erhalten und sind uns sicher, dass die Taschen und Rucksäcke im Ulm-Look ihren Besitzer*innen viel Freude bereiten werden“, ergänzt die Ulmer Citymanagerin.

Verkauft werden die Produkte ab dem 16. August 2021 im Online-Shop des Ulmer City Marketings (www.ulmercity.de), vor Ort in der Hirschstraße 4, 89073 Ulm oder bei der Tourist-Information Ulm/Neu-Ulm am Münsterplatz 50. Die Preisspanne liegt je nach Größe bei 10,00 bis 22,90 Euro.

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.
Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar