Konzerte im Studentencafé Ulm

Konzerte im Studentencafé Ulm

Die Kultkneipe in Ulm – das Studentencafé

Jede Menge Spaß, kostenlose Konzerte in einer einzigartigen Location, gute Drinks und abwechslungsreiche Partys bietet das Studentencafé in der Stuttgarter Straße 15 in Ulm. Die ehrenamtliche Kultkneipe gibt es seit 1977 und sie ist bislang ein angesehener Sammelpunkt für alle. Ob Student oder Nicht-Student, jeder ist herzlich willkommen. Nachfolgend ein Überblick über die nächsten Liveacts.

Gravity Effect + Love Forty Down

GRAVITY EFFECT

Fünf Männer aus dem oberschwäbischen Biberach a.d. Riß gründeten 2016 ihre Band GRAVITY EFFECT. Sie überzeugen mit gigantischem Sound, fetzigen Drums und originell hervorstechendem Bass. Ihr Markenzeichen steht für schallende Riffs und Solos wie auch die markanten Vocals.

LOVE FORTY DOWN

Vier erfahrene Musiker, die alle seit über 10 Jahre Live-Musik machen, haben sich zusammengetan. LOVE FORTY DOWN ist eine Punk Band aus Ulm. Ihre Songs sind vorwiegend klassischer Mid-Tempo-Punk mit vielen melodischen Sing-Alongs. Gelegentliche Ausreißer in die schnellere Schiene bekommt man von ihnen auch zuhören. Musikalisch fallen Love Forty Down irgendwo zwischen Hot Water Music und Iron Chic, zwischen Red City Radio und The Flatliners. Im Herbst wird ihr Debut-EP, an dem sie aktuell arbeiten, veröffentlicht.

Wann? 09. November 2018 um 21:00 Uhr
Wo? Im Studentencafé
kostenlos

The Canvas Divine + Nordir

The Canvas Divine

Die Vier Ulmer von The Canvas Divine zeigen, was sich aus einer zunächst schlicht erscheinenden Rockbesetzung rausholen lässt. Großartige, mächtige Gitarrenriffs treffen auf energiegeladene Chöre, treibende Beats und schwelgerische Melodien. Die Band bewegt sich zwischen Pop, Rock, Indie, Folk und Blues.
Im Februar 2009 beschließen Janosch Riemann (vocals,guitar), Stefan Simon (guitar), Ben Schubert (drums) und Stefan Vogt (bass) ihren Fantasien und musikalischen Bestrebungen gemeinsam einen Rahmen zu setzen. Mit der Zeit wächst im Herzen der Band eine Musik heran, die sich in die Köpfe ihrer Hörer zeichnet, um dort bestehen zu bleiben. Sie blicken auf eine Menge von Festivals, zahlreiche Supportshows und kleine Club-Konzerte zurück. Nach ihrem Debütalbum 2011 (color the sun) folgte zwei Jahre später die EP „just like the moon“. Ende 2016 erschien die zweite LP.

Nordir

Der Musiker Norðir ist in Sibirien aufgewachsen. Seine Musik auf Englisch, Deutsch und Russisch ist ein Balanceakt aus unwiderstehlicher Indiepop-Raffinesse und verträumten Elektronisch-Psychedelischen Landschaften.
Er regt über seine paradoxe Themen aus unterschiedlichen Perspektiven zum Nachdenken an. Mit seinen Projekten Rigna Folk und Century Letters ging er bereits auf europaweite Touren, ist Preisträger des deutschen Rock und Pop Preises und war bei der TV-Sendung Welt der Wunder.

Wann? 16. November 2018 um 21:00 Uhr
Wo? Im Studentencafé
kostenlos

Orange + Felix Fraser Band + Ohrton

Orange

Die Band ORANGE gibt es schon seit über 23 Jahren mit handgemachter und energiegeladenen Girarrenpunkrock der kräftigen Art. Immer wieder stecken Sie eine kraftvolle und leidenschaftliche Liebe in ihre Musik. Bis vor 3 bis 4 Jahren Rock ’n‘ Roll, alles in englischer Sprache und erstmals nach 19 Jahren erschien zum 20-jährigen Bandjubiläum „Losfahr´n“ ein Album mit deutschen Texten. In Songs wie „Stammlokal“ oder „der Weg“ rufen „orange“ uns zu, und machen von der ersten Sekunde an klar, worum es bei ihrer Musik geht: Aufbruch, Ehrlichkeit und den Mut, Grenzen zu überwinden. Ihr Sound kommt ohne Verpackung und überzeugt auf der Bühne durch Energie und Spontanität. Ihre Liveperformance ist abwechslungsreich von hart bis tanzbar, mit auffallendem Outfit und grenzenloser Energie.

Felix Fraser Band

Felix Fraser ist ein britischer Songwriter, der verschiedene musikalische Arten von akustischen Balladen, Heavy Rock, Indie, Pop, Rock Funk und Blues umspannt, immer mit eingängigem Refrain im Stil von Felix Fraser. Die FELIX FRASER BAND besteht aus einem Trio talentierter Musiker, Elmar Heckmann (Heckmann Sounds) am Bass ist Gitarrenlehrer und besitzt ein Tonstudio, während Josh Stern am Schlagzeug seine eigene deutsche Hip-Hop-Musik schreibt und produziert (Drei.). Im Konzert bemüht sich die Band stets um eine völlig unterhaltsame, interaktive und erhebende Show.

Ohrton

Eine echte Koryphäe der Ulmer Bandszene bezeichnete die Musik von OHRTON als „Alternative-Rock-Punk mit deutschen Texten“. OHRTON gibt es seit 2014, besteht aus 5 Musikern, die ihre Heimat in Neu-Ulm haben. Sie machen rockige Musik mit deutschsprachigen, nachdenklichen bis banalen Texten. Die Band selbst nennt ihre Musik ein logisches Ergebnis und meint damit, dass musikalische Sozialisation und Fähigkeiten ihren adäquaten Ausdruck gefunden haben. Texte für den Kopf und Musik aus dem Bauch, so feiern OHRTON eine Party zwischen Diskursrock und Ausgelassenheit.

Wann? 23. November 2018 um 21:00 Uhr
Wo? Im Studentencafé
kostenlos

Pornophon + Rambomesser

Pornophon

PORNOPHON wurde 1998 on vier Musikern gegründet. Sie sagen: Low-fi Indoor. Shows mit: yuppicide, spermbirds, paranoia keeps crawling, born from pain, teamkiller, the hoods, damnation, heideroosijes, tito&tarantula, anticops u.v.m. Songs spielen und singen Sie über Liebe, Leben, Hass und Wut.

Rambomesser

Rambomesser ist eine Metal-Band aus dem Alb-Donau-Kreis/Ulm. Die vier Rocker überzeugen mit ohrenbetäubenden Rhythmen, Gesang, Gitarre, großartigem Bass und Schlagzeug.

Wann? 30. November 2018 um 21:00 Uhr
Wo? Im Studentencafé
kostenlos

 

Map


 

Alle Konzerte beginnen um 21:00 Uhr, Eintritt frei,
Hutspenden sind immer gerne erwünscht!
Weitere Infos findet ihr auf www.studentencafe.de

 

Bildquellen: Studentencafé Ulm, Yvonne Birkle

 

Yvonne Birkle
Yvonne Birkle

„Cats, Tatts & Pizza“ – Eine etwas unvollständige Kurzbeschreibung von Yvonne. Denn eine weitere große Leidenschaft ist seit ihrer Jugend die Musik. Bereits als Jugendliche war sie auf Konzerten und Festivals unterwegs, um Berichte zu schreiben und zu fotografieren. Einige Jahre hatte sie eine eigene Radiosendung und seit 2016 ist sie als Bookerin immer auf der Suche nach neuen Bands und Künstlern um diesen Auftritte in Ulm zu ermöglichen. Nebenbei kam auch ihre Begeisterung für Konzertfotografie nie zu kurz. Jetzt heißt es „back to the roots“, denn sie wird unseren Blog um das Thema „Musik“ bereichern. #musik #bandsinulm #konzerte #konzertfotografie #yvonnedanger

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.
Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen